Dienstag, 29. Dezember 2015



Hallo ihr Lieben!

Hier ist auch schon das erste Rezept! Es schmeckt unglaublich lecker...


Zutaten (2 Portionen):
  • Hackfleisch 200g
  • 1 kl Zwiebel
  •  Rote Paprikaschoten
  • Öl - ich hatte Olivenöl
  • 1 TL Tomatenmark
  • 100g Bulgur
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 100g Magermilchjoghurt

Hackfleisch nach belieben Würzen und in gleich große Hackröllchen formen.
Zwiebel schneiden und glasig dünsten im Öl. Das Tomatenmark unterheben und dann die klein geschnittene Paprika. Wieder nach belieben Würzen - ich habe gar nicht gewürzt. Bulgur und Brühe zu geben und abgedeckt aufkochen lassen, danach bei mildester Hitze 20 Min. aufquellen lassen. 
Nun die Hackröllchen anbraten. 
Das ganze nun auf einem Teller anrichten und mit Magermilchjoghurt servieren. :)

Guten Appetit! :) 

Montag, 28. Dezember 2015

Quelle: https://secure.static.tumblr.com/ce80f101e77dfb19da3029e4a4253e7b/ci1jxmd/Ed0nyjkqe/tumblr_static_tumblr_static_5d0si7vy0ykgkwk4ok84k0g8k_640.jpg


Hallo ihr Lieben!

Wie bereits angekündigt, möchte ich euch gerne erzählen was alles so in meinem Kopf rum schwirrt bezüglich den angesprochenen Themen.

Da das Abnehmen eigentlich mein Themenschwerpunkt ist, dachte ich mir, fange ich damit auch an.

Die jenigen die schon länger hier mit lesen oder sich schon etwas eingelesen haben, wissen, dass ich nicht immer ein bestimmtes Muster hatte. 
Ich hab schon vieles ausprobiert. Am besten hat bei mir Low Carb funktioniert - ok sagen wir so: Bis zu einem bestimmten Punkt hat Low Carb bei mir am Besten funktioniert. 

Irgendwann war es für mich unmöglich weiterhin Low Carb zu essen, keine Ahnung warum.. Ich habe mich nur noch schlecht gefühlt. Ich hatte keine Lust, keine Energie, keine Motivation. Ich habe alles vernachlässigt. Bin direkt aggressiv geworden, habe alles persönlich genommen. Mit Freunden habe ich gar nichts mehr unternommen, ich habe sogar mehrere Wochen mein Handy ausgeschaltet um meine Ruhe vor allem zu haben. 

Ist das noch ein Leben? Ist es das, was man seinen Enkeln erzählen möchte?

Für mich nicht. Für mich war dieser Zustand nicht mehr tragbar, nicht mehr ertragbar... 

Mir war andauernd schlecht, mein Kreislauf ist ständig zusammen gebrochen und an sich, sah ich wirklich nicht mehr Gesund aus! 
Vor allem auf der Waage tat sich nichts mehr! Das frustrierte zusätzlich und zog mich immer mehr in eine Depression!

In der Schule gab es Menschen die mir irgendwann gesagt haben, dass ich einfach nur noch traurig aussehe, dass ich meinen Lebensmut irgendwie verloren hätte, dass ich schon seid Monaten nicht mehr gelacht habe...
Ich hab die alle für Idioten gehalten. Ich hab das alles gar nicht so gesehen, klar das ich kaum noch gelacht habe, ist selbst mir aufgefallen - aber dafür gab es ja auch keinen Grund mehr! An meinem Gewicht veränderte sich nichts mehr und ich fühlte mich so unwohl wie noch nie!

Und dann fing mein Ex an Interesse an mir zu zeigen. Ich wies ihn andauernd ab, in dem Glauben, mich könne eh niemand lieben. Aber er gab nicht auf, er kam immer wieder auf mich zu, egal wie stark ich ihm zu verstehen gab "Hey! Ich will mit dir nichts zu tun haben!", es war ihm egal - zum Glück!
Jedes Mädchen kennt es doch, irgendwann ist man dann doch beeindruckt wie viel Mühe er sich macht und ich habe ihm eine Chance gegeben. Und siehe da, mir ging es besser. Ich ging noch mal Raus. Ich hatte wieder so was wie ein Soziales Umfeld. Ich konnte wieder lachen und als wir zusammen kamen, war ich tatsächlich so etwas wie Glücklich! Ja ich hatte wieder Spaß am Leben! 

Das einzige Problem? Mein Umgang mit Essen. Ja es fiel ihm auf, dass ich eine gestörte Beziehung zum Essen hatte, aber er ging ganz locker damit um. Er schaffte es mich unbewusst zum essen zu bringen, also vor allem Kohlenhydrate und zeigt mir, dass ich deswegen kein schlechtes Gewissen haben muss. Ich genoss die Zeit mit ihm und war sogar einiger Maßen zufrieden mit mir selber. 
Und dann von Heute auf Morgen ging die Beziehung kaputt..
Erst machte es mir nichts aus, erst dachte ich "Egal, der Arsch hat mich eh nicht verdient!", doch dann merkte ich was er alles für mich getan hat uind fiel wieder in das schwarze Loch. Mein bester Freund hatte auch bemerkt das etwas nicht stimmte und verhinderte das schlimmste. Er ging regelmäßig mit mir raus und versuchte einen Freund zu finden. Er gab mir Ablenkung: Wir versuchten seine Ex mit einem Kumpel zu verkuppeln, gelang uns aber nicht,aber egal, ich hatte Ablenkung. An meinem Geburtstag kamen wir uns dann "Näher" also wir haben uns halt die ganze Zeit Umarmt und Händchen gehalten. Mehr nicht. Aber es hat gereicht, um etwas Grundlegend zu ändern!

Mein Essverhalten, kehrte langsam zurück, ich versuchte andauernd Low Carb und scheiterte regelmäßig!
Ich versuchte alles - immerhin habe ich im März Abi..
In den letzten Wochen habe ich gedacht "Ok, ich esse jetzt einfach normal, einfach das, worauf ich Lust habe! Und ich esse wirklich für 2, aber ich nehme wieder ab! Mir gehts besser. Ich habe wieder Motivation, Kraft und Energie. Ich bin glücklich und fühle mich sogar recht Wohl!

Ich habe mich länger mit all dem beschäftigt, habe Tagebuch geführt und gemerkt: Kohlenhydrate sind nicht böse, wir brauchen sie! 

Ab dem 01.01.16 möchte ich Low fat versuchen, also quasi High Carb. Es ist erst mal ein Versuch, ich möchte einfach gucken wie es funktioniert und vielleicht kann ich mir das ja als Ernährungumstellung besser Vorstellen, als Low Carb. ♥

Ich denke, in nächster Zeit werden dann auch vermehrt Rezepte zu diesem Thema kommen! Ihr dürft also gespannt sein - hier wird sich einiges ändern!! 

Sonntag, 27. Dezember 2015



Hallo ihr Lieben!

Frohe Weihnachten - Nachträglich.. Sorry irgendwie habe ich das voll verpennt.

Endlich habe ich einen vollfunktionsfähigen Computer! Wurde aber auch mal Zeit :D

Nein den habe ich nicht zu Weihnachten bekommen, meine Eltern haben sich einen Neuen gekauft und den Alten dann ins Spielzimmer getan. So habe ich endlich die Möglichkeit hier noch mal richtig Leben rein zu bringen und auch bisschen was mit dem Layout zu machen! Am Laptop war dies einfach unmöglich! -.-

Der Grund warum ich Poste?

Ich habe in letzter Zeit sehr viel Nachgedacht. Über mein Leben, darüber was gut läuft und was ich verbessern bzw. ändern möchte. Über das Abnehmen, was ich falsch mache und wo ich mehr Zeit reinstecken muss um mein Wohlfühlgewicht zu erreichen. 

Ich denke ich werde bis Silvester jeden Tag meine Überlegungen zu einem der Themen Niederschreiben und Posten. So als Jahresrückblick im Prinzip. 
Ich werde mir auch die Posts vom letzten Jahr ansehen und gucken ob es irgendwo Parallelen gibt und was ich dieses Jahr gelernt habe oder einfach verdrängt. :)

Quelle: http://media.tumblr.com/tumblr_m3oz71E4c21qdqwb0.png
 

Mittwoch, 2. Dezember 2015



Hallo!

das hier seid einem halben Jahr nichts mehr passiert ist, ist nicht zu entschuldigen.. 
Wie im letzten Post angemerkt, hatte ich etwas stress mit meiner Beziehung. Die ging auch nur wenige Tage später kaputt und das hat mich fast zerstört! Wir hatten Streit, er hat versucht meinen Geburstag zu zerstören und noch viel mehr unschöne Sachen. 

Jetzt bin ich mitten im Abi-Stress und ich kann euch auch nicht versprechen, dass demnächst noch viel mehr hier kommt. Ich kann euch versprechen, dass ich es versuche, mehr aber auch nicht. Vorbei bezweifel, dass hier noch viele lesen :D
 

Abnehmtechnisch hat sich einges getan! Ich bin jetzt bei 67,8kg! Dass heißt: NICHT MEHR ÜBERGEWICHTIG! 

Ein Traum <3

http://www.intagme.com/schaina_
 Hier noch  mal ein aktulles Vergleichsbild! Vom Umfang her, hat sich schon einiges getan, also inzwischen habe ich zum Anfang (der aufzeichnungen ca. 78kg) -11cm am Bauch und Hüfte sogar -12cm.

Ich denke die Ergebnisse sprechen für sich! :)

Know us

Our Team

Contact us

Name

E-Mail *

Nachricht *